solbysec

NIS-2: Welche Meldepflichten gelten bei Sicherheitsvorfällen?

NIS-2 Meldepflichten

Worst-Case-Szenario eingetreten: Sie werden auf Sicherheitsverletzungen aufmerksam. Jetzt heißt es schnell handeln und den vorgeschriebenen Meldepflichten der NIS-2 nachkommen. Die Vorteile einer Meldung erheblicher Sicherheitsvorfälle liegen auf der Hand: Grenzüberschreitende Auswirkungen können abgefedert werden, Kunden und Partner werden rechtzeitig informiert und können potenziellen Gefahren entgegenwirken. Warum machen zudem freiwillige Meldungen (z.B.: für Beinahe-Unfälle) ebenfalls Sinn?

Wir haben alle wichtigen Informationen für Sie in unserem Leistungsbereich solbysec zusammengefasst. 

NIS-2: Welche Daten sind für die Registrierung notwendig?

NIS-2 Registrierung

Zum Schutz der digitalen Sicherheit der Netz- und Informationssysteme der EU sind betroffene Unternehmen dazu verpflichtet, einheitliche Sicherheitsstandards zu implementieren. Sie haben bereits geprüft, ob Ihr Unternehmen von der NIS-2-Richtlinie betroffen ist und das Ergebnis fällt positiv aus? Dann müssen Sie eine Registrierung vornehmen und sich selbstständig bei den nationalen Behörden melden. Neben der Nennung der Mitgliedsstaaten, in denen Dienste erbracht werden, sind dazu noch eine Reihe weiterer Informationen notwendig.

Wir haben alle wichtigen Informationen in unserem Leistungsbereich solbysec für Sie zusammengefasst. Verschaffen Sie sich einen Überblick!

NIS-2: Wie können Sie sich vorbereiten um möglichst schnell in die Umsetzung zu kommen?

NIS-2: Pakete & Maßnahmen

Sich im Dschungel der Anforderungen der NIS-2-Richtlinie zurecht zu finden ist gar nicht so einfach: Neben zahlreichen softwarebasierten Maßnahmen müssen auch konzeptionelle Vorkehrungen getroffen werden. Darunter Themen wie Krisenbewältigung und -kommunikation im Schadensfall oder Cybersicherheits-Schulungen für Mitarbeiter:innen. Es lohnt sich, rechtzeitig aktiv zu werden und die 11 Risikomanagement-Pakete so effizient wie möglich zu implementieren. Wie weit ist Ihr Fortschritt?

Wir haben alle wichtigen Informationen zu NIS-2 in unserem Leistungsbereich solbysec für Sie zusammengefasst: 

NIS-2: Was bedeutet die neue EU-Richtlinie für Ihr Unternehmen?

NIS-2 Betroffene Unternehmen Österreich

Die Neuerungen von NIS-1 zu NIS-2 enthalten schärfere Rahmenbedingungen für den grenzüberschreitenden digitalen Austausch. Dabei sind auch viele Unternehmen abseits der kritischen Infrastrukturen betroffen und müssen bis Oktober 2024 diverse Maßnahmen umsetzen. Um das Ziel der NIS-2 (eine einheitliche Etablierung von Sicherheitsvorkehrungen zwischen den EU-Staaten) zu erreichen, müssen sich allein in Österreich 15.000 Betriebe digital „fit“ machen. Doch wer fällt unter die neue Richtlinie? 

Wir haben alle wichtigen Informationen für Sie in unserem Leistungsbereich solbysec zusammengefasst. Jetzt aktiv werden und Maßnahmen rechtzeitig umsetzen!

NIS-2: Verschärfte Regelungen ab Oktober 2024!

NIS-2 Erstinformation

Die NIS-2 ist eine EU-Richtlinie für Cybersicherheit. Sie zielt darauf ab, die Widerstandsfähigkeit von Netz- und Informationssystemen gegenüber Cyberbedrohungen zu erhöhen. Denn in den vergangenen Jahren hat die Cyberbedrohungslage stark zugenommen: Die Anzahl der Vorfälle, die Tragweite der Schäden sowie die Komplexität der Angriffe im europäischen Raum liegt auf einem Höchststand. Doch wie können schärfere Gesetze diese Risiken minimieren?

Wir haben alle wichtigen Informationen für Sie zusammengefasst und in unserem Leistungsbereich solbysec gebündelt. Jetzt aktiv werden und auf die NIS-2 rechtzeitig vorbereiten!

Info-Abend: Cybersicherheit

Veranstaltung: Cybersicherheit für klein- und mittelständische Unternehmen

Wie gehen Hacker vor? Welche Kosten entstehen bei einem Angriff? Wie können sich Unternehmen mit präventiven Maßnahmen schützen? Welche Absicherungsmöglichkeiten bietet eine Cyberversicherung und welche Förderungsmöglichkeiten werden angeboten? All diese Punkte wurden letzte Woche bei unserer Veranstaltung in Kooperation mit der Raiffeisen Salzburg Versicherungsmakler GmbH miteinander verknüpft. Umrahmt von kulinarischen Köstlichkeiten und erlesenen Tropfen war es uns ein Anliegen das Thema auf nahbare Weise unseren Teilnehmern näher zu bringen. Wir sagen DANKE an die zahlreichen Besucher und den wertvollen Input unserer Gastvortragenden: Adrian Pusch, Ariane Humitia und Florian Dürager.

Photos: @Gabriele Schwab (lightup photography) | Kulinarik: Klaus Lindinger (www.rebklaus.at)

Kooperationspartner RTVM

Kooperation Raiffeisen Tirol Versicherungsmakler GmbH

Wir bauen unser Kooperationsnetzwerk weiter aus und dürfen die Raiffeisen Tirol Versicherungsmakler GmbH recht herzlich vorstellen. 

Cybersicherheit muss ganzheitlich gedacht werden – aus diesem Grund macht die Kooperation mit einem starken Versicherungspartner durchaus Sinn: Die Symbiose aus präventiven Maßnahmen, laufenden Checks und Absicherung im Schadensfall rüstet Unternehmen umfassend gegen Hacking-Angriffe. Um nun auch Betriebe im Nachbar-Bundesland Tirol bei der Antragstellung zu unterstützen, arbeiten wir mit der RTVM zusammen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Kooperationspartner RSVM

Kooperation von Raiffeisen Salzburg Versicherung GmbH mit solbytech für den Leistungsbereich solbysec

Wir dürfen stolz verkünden, dass wir in Zukunft mit der Raiffeisen Salzburg Versicherungsmakler GmbH gemeinsame Wege gehen.

Unser Leistungsbereich solbysec widmet sich vorrangig den Themen IT- und Cybersicherheit. Die Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass viele Unternehmen hohen Handlungsbedarf haben und sich häufiger denn je auch für Versicherungspakete interessieren. Eine erfolgreiche Antragstellung ist aber erst nach der Erfüllung diverser Kriterien möglich. Aus diesem Grund arbeiten wir nun mit der Raiffeisen Salzburg Versicherungsmakler GmbH zusammen, um unseren Kunden neben präventiven Maßnahmen in der Praxis auch den Weg zum Abschluss einer Versicherung zu erleichtern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Salzburger Wirtschaftsforum

solbytech beim Salzburger Wirtschaftsforum im Salzburg Congress am 15. Mai 2023

Unternehmer:innen, Führungskräfte und Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik an einem Ort: Das Salzburger Wirtschaftsforum war am 15. Mai wieder Treffpunkt für spannende Impulse und Einsichten. Neben Jungunternehmen und Forschungsprojekten aus der Region hatten auch wir die Ehre als Start-Up mit dabei zu sein und unsere innovativen Lösungen, Strategien und Ideen vorzustellen.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten der Salzburger Industriellenvereinigung Peter Unterkofler und dem Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer wurden spannende Vorträge und Podiumsdiskussionen mit diversen Unternehmen weit über Salzburg hinaus geführt – Meinungsaustausch und Wissenstransfer garantiert.

Messe: Salz21

Pitch für das Format 2 Min. 2 Mio. auf der Salz21

© WKS / wildbild

Die New-Business-Tage der Salz 21 haben es in sich: Zahlreiche Unternehmen und Start-Ups aus dem Salzburger Raum sind im Messezentrum zusammengekommen. Dabei werden die eigenen Innovationen vorgestellt und sich fleißig mit anderen spannenden Unternehmen vernetzt.

Als ganz besonderes Highlight war dieses Jahr auch das Format „2 Minuten, 2 Millionen“ vertreten. In 8 Pitchingslots hatten die Startups die Möglichkeit das Publikum und die Jury von sich zu überzeugen. Wir von solbytech haben ebenfalls die Chance ergriffen und unsere Produktinnovtion solarmetrics auf die Bühne gehoben. Ein spannendes Erlebnis!